Das Kind muss ins Bett - Forum
 
Thema: Kinder kommen jede Nacht ins Elternbett
 
 
Das Forum ist deaktiviert und kann nur noch gelesen werden.
 
Themenübersicht
 
1
andreastina schrieb am 22.06.2011 um 09:44:
Hallo zusammen,
 
wir haben zwei Söhne, 6 und 4 Jahre alt.
 
Wir lesen beiden jeden Abend vor dem Schlafengehen eine Geschichte vor.
Der Große schläft danach alleine in seinem Zimmer ein, meistens hört er zum Einschlafen noch eine Kassette.
Der Kleine schläft nur ein, wenn man bei ihm sitzen bleibt.
 
Jetzt zu unserem Problem:
Beide Kinder kommen jede Nacht ca. um Mitternacht zu uns ins Bett und schlafen dort sofort weiter.
Als sie noch kleiner waren, fanden wir das total in Ordnung, irgendwann hat es angefangen uns zu stören und jetzt möchten wird das unbedingt ändern.
Wir haben einfach verpasst, den Absprung zu schaffen. Jetzt sind wir ratlos, wie wir den Kindern beibringen können, dass sie in ihrem Bett schlafen sollen.
Wir haben es bei dem Großen schon mit einem Belohnungssystem versucht, das hat aber nicht funktioniert.
 
Wir sind das Problem bisher noch nicht weiter angegangen, weil wir nicht wissen, wie wir vorgehen sollen.
 
Hier unsere Idee:
1.) Wir teilen den Kindern tagsüber mit, dass sie ab sofort (oder ab nächster Woche) in ihrem Bett schlafen sollen.
2.) Wenn sie dann nachts trotzdem zu uns kommen - und das werden sie definitiv tun – werden wir sie wieder zurück in ihr eigenes Bett schicken.
 
Teil 2 wird sicherlich der schwierigere Teil werden, denn das wird nicht ohne Tränen und Geschrei ablaufen.
Und genau das ist es, was mich so ratlos macht:
- Wie sollen wir uns in dieser Situation verhalten?
- Was sollen wir den Kindern mitten in der Nacht sagen?
- Was sollen wir tun, wenn sie absolut nicht in ihrem Zimmer weiterschlafen wollen?
 
Hier noch eine Information: Wir ziehen in 4 Wochen um. Vielleicht könnte man sich diese Situation auf irgendeine Art und Weise zu Nutze machen.
 
Für Eure Erfahrungsberichte und Tipps sind wir sehr dankbar!
 
Viele Grüße
 
Andreas und Tina
 
2
LadyChainsaw schrieb am 23.06.2011 um 08:19:
Hallo Ihr beiden,
 
vorneweg: meine Tochter wird jetzt 8 und kommt auch nachts zu uns ;-), unser Sohn (fast 2) schläft komplett bei uns. Wir haben allerdings auch mehrere Betten nebeneinander, sodass es keinen stört.
 
Zu Euch: was würden die beiden denn von einem gemeinsamen Schlafzimmer halten? Gerade für den Umzug würde es sich doch anbieten - ein Schlaf- und ein Spielzimmer. Dann haben sie sich nachts gegenseitig.
 
Wenn Ihr (oder die beiden) die Idee jetzt nicht soooo prickelnd finden, würde ich auf jeden Fall an Eurer Stelle den Umzug abwarte. Vielleicht erledigt es sich von selbst :-) Aber vor dem Umzug fände ich persönlich so oder so nicht so toll. Denn für die Kinder ist so ein Umzug ein einschneidendes Erlebnis (habe ich als Kind selbst oft genug hinter mir) und da brauchen sie Eltern, die Ihnen zeigen, dass alles in Ordnung ist - und nicht, dass sie ab jetzt nicht mehr (im Schlafzimmer) erwünscht sind. Das hat für mich etwas von Abschieben. Die Kinder könnten sich zurückgewiesen fühlen. Also eine recht grenzwertige Geschichte in meinen Augen.
 
Ich würde als entweder die Beide-in-ein-Zimmer-Variante bevorzugen oder erstmal abwarten, wie sich alles nach dem Umzug verhält.
 
Gruß
 
Karen
 
3
andreastina schrieb am 27.06.2011 um 08:17:
Hallo Karen,
 
vielen Dank für deinen Beitrag.
 
Die Variante, dass beide in einem Schlafzimmer schlafen, hatten wir ausprobiert als die beiden noch kleiner waren.
Problematisch war, dass sie nicht unabhängig voneinander einschlafen konnten, weil einer den anderen wach hielt...
 
Ich denke auch, wir werden erstmal den Umzug und die Wochen nach dem Umzug abwarten, solange bis sich alles wieder ein bißchen eingespielt hat.
 
Aber danach möchten wir das Thema auf jeden Fall nochmal angehen! Leider fehlt uns hierzu immer noch eine Strategie. Daher bin ich für weitere Beiträge sehr dankbar.
 
Viele Grüße
 
Andreas
 
4
Juli schrieb am 04.09.2011 um 17:04:
also meine kiddies schlafen meistens bei uns im bett (5 und 3 jahre alt)
hab bei vielen anderen eltern beobachtet:je mehr die eltern die kinder aus dem schlafzimmer raushaben wollen desto mehr wollen sie dort schlafen.
das ein 4 und 6jähriger bei seinen eltern schlafen will halte ich für völlig normal und verständlich.
ich würde versuchen das ganze nicht in einen krampf ausarten zu lassen sondern den kindern noch etwas zeit zu gönnen-keine sorge:sie werden wohl nicht ihre pubertät in eurem bett verbringen(-;
helfen kann vielleicht auch wenn sich die beiden ein zimmer teilen (dann sind sie nachts wenigstens nicht ganz alleine)wobei es eigentlich ne schande ist das sie sich ein bedürfniss,dass die eltern befriedigen sollten, gegenseitig befriedigen müssen.
die kinder in der nacht wieder wegzuschicken halte ich für ganzganzganz grausam!
halb verschlafen und vielleicht von einem alptraum verängstigt von den eltern gesagt zu bekommen dass sie einen nicht wollen, find ich nen echt harten brocken!
und dann mit den daraus resultierenden ablehnungsgefühlen alleine im bett zu liegen-unvorstellbar!
da blutet mein mutterherz.
bitte gib deinen söhnen noch etwas zeit.
 
5
Schneefrau schrieb am 09.01.2012 um 14:36:
Hallo Andreas und Tina,
 
hm, vielleicht könnt Ihr noch ein wenig mit dem "Rauswurf" warten?
 
Bei uns hatte sich die Prognose unseres Kinderarztes bewahrheitet, dass die meisten Kinder um die Einschulung herum ganz von alleine aus dem Elternbett ausziehen.
 
Das wäre bei Euch (zumindest bei Kind1) ja nicht mehr lange...
 
Denn auf der anderen Seite würde ich befürchten, je mehr das Thema problematisiert wird, desto länger würden sie am Familienbett festhalten...
 
Alles Gute für Eure Entscheidung und ruhige Nächte wünscht
Ruth
 
 
Das Forum ist deaktiviert und kann nur noch gelesen werden.
 
Themenübersicht
 
 
Alle Zeitangaben in mitteleuropäischer Zeit (MEZ)
© 2003 by Britta und Kolja Nowak
 
[Start] [Tipps] [Berichte] [Bilder] [Humor] [Links] [Forum] [Gästebuch] [Kontakt]